Ludwigsburg (ots) –

Gleich zweimal mussten Polizeibeamte am Montagabend zu einem Wohnhaus nach Grafenau-Dätzingen fahren. Gegen 22:15 Uhr hatte ein 27-Jähriger den Notruf gewählt und eine Streife zur Klärung eines Streits angefordert. Diese Anforderung hatte er bereits mit aggressiven Bemerkungen unterstrichen. Vor Ort angekommen mussten sich die Polizeibeamten ein ganzes Wörterbuch an Beschimpfungen und Beleidigungen anhören. Eine wie vom 27-Jährigen geschilderte Straftat war nicht erkennbar. Stattdessen wurde er wegen Beleidigung angezeigt.

Wenig später meldete sich eine Hausmitbewohnerin bei der Polizei und meldete eine Auseinandersetzung zwischen dem 27-Jährigen und einem 39-jährigen Wohnungsnachbarn. Wie sich herausstellte, war es zu einer wechselseitigen Körperverletzung gekommen und beide Kontrahenten werden sich wegen Körperverletzung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal