Ludwigsburg (ots) – In Böblingen bewegte sich ein Autokorso mit ca. 150 Fahrzeugen und etwa 250 Personen im Bereich des Schlossbergrings neben und teilweise auf der Fahrbahn. Im Rahmen der Feierlichkeiten kam es zu einem tätlichen Angriff und einem Widerstand gegen Polizeibeamte. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Ein 28-Jähriger hatte sich im Autokorso als Beifahrer auf den Türrahmen eines Fahrzeugs gesetzt. Nachdem er auf Ansprache nicht reagierte, untersagten Polizeibeamte der Fahrerin die Weiterfahrt und leiteten sie aus dem Korso. Daraufhin stieg der 28-Jährige aus und kam in drohender Haltung auf die Beamten zu. Als er daraufhin festgehalten wurde, riss er sich los und griff einen Polizisten an. Er musste zu Boden gebracht und gefesselt werden.

In Leonberg sammelten sich im Bereich der Leonberger Straße und der Brennerstraße in den Außenbereichen bereits zu Spielbeginn circa 100 Fans. Aus der Menge heraus wurden durch Unbekannte mehrere Bengalos abgebrannt, die aber niemanden verletzten und auch keinen Sachschaden anrichteten.

In Ludwigsburg fand nach Spielende ein Autokorso mit circa 350 hupenden Fahrzeugen statt. In der Wilhelmstraße versammelten sich zahlreiche feiernde Fans und die Polizei sperrte den Bereich für etwa eine Stunde ab. Die Einsatzkräfte zeigten zwei Ruhestörungen an. Mehrere Autofahrer wurden darüber hinaus verwarnt, da sich ihre Mitfahrer während der Fahrt aus dem Fenster lehnten.

In Vaihingen an der Enz trafen sich etwa 100 Fans nach Spielende in der Grabenstraße. Es fand ein Autokorso mit 30 Fahrzeugen statt. Dabei kam es zu keinen nennenswerten Störungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal