Ludwigsburg (ots) – Als ein bislang unbekannter Täter mit einem zuvor in seinen Rucksack gesteckten Bohrschrauber am Montag gegen 14:35 Uhr einen Baumarkt in der Hanns-Klemm-Straße in Böblingen ohne zu bezahlen verlassen wollte, kam es im Zugangsbereich zu tumultartigen Szenen.
Der Mann wurde zunächst von einem 44-Jährigen angesprochen und festgehalten. Gegen den Griff wehrte sich der Tatverdächtige sofort ruckartig und soll auch nach dem 44-Jährigen geschlagen haben. Dabei verlor er den Rucksack und seine Beute, floh weiter aus dem Markt, bis er mit dem Einkaufswagen eines 25-Jährigen zusammenstieß, der ihm damit den Weg verstellte. Der 25-Jährige wiederum wurde durch die Wucht des Zusammenpralls gegen eine 45-Jährige geworfen, die dann in einen Blumenständer stürzte. Hierbei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Der Tatverdächtige rappelte sich dagegen auf und konnte anschließend das Weite suchen. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenfahrzeugen im Bereich, konnte den Mann aber nicht mehr antreffen.
Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: männlich, etwa 180 bis 185 Zentimeter groß, etwa 30 bis 35 Jahre alt, dunkler Teint, sportliche und kräftige Figur, dunkle Haare. Er war mit einer dunkelblauen Jeans, einem dunkelblauen T-Shirt mit weißen Querstreifen, einer dunklen Kappe und schwarzen Sneakers bekleidet.
Das Polizeirevier Böblingen nimmt unter Tel. 07031 13 2500 Zeugenhinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal