Ludwigsburg (ots) – Eine zivile Polizeistreife hat am Dienstag gegen 15:20 Uhr einen 23-Jährigen beim Spielplatz Flugfeld bei einem augenscheinlichen Rauschgiftgeschäft beobachtet. Als die Beamten sich daraufhin zu erkennen gaben und den 23-Jährigen sowie mehrere weitere Personen kontrollieren wollten, ergriff der Tatverdächtige die Flucht. Die Polizisten verfolgten ihn bis zu einem nahegelegenen Autohaus, holten ihn dort ein und ahmen ihn vorläufig fest. Dabei leistete er Widerstand, musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. In seinem Rucksack stellten die Beamten 16 verkaufsfertige Portionen Marihuana, zehn Ecstasy-Tabletten und rund 2.500 Euro mutmaßliches Dealergeld sicher.
Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss sich wegen Betäubungsmittelhandel und Widerstand gegen Polizeibeamte verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal