Ludwigsburg (ots) – Fünf 13 Jahre alte Jungen und ein 15-jähriger Jugendlicher versuchten am Sonntag gegen 17.25 Uhr in der Löchgauer Straße in Bietigheim-Bissingen durch Treten gegen einen Zigarettenautomaten vermutlich an enthaltendes Münzgeld zu gelangen. Hierzu teilten sich die Tatverdächtigen auf. Während ein Teil „Schmiere stand“ und die anderen bei herannahenden Fahrzeugen und Personen warnte, traten die anderen abwechselnd gegen den Automaten. Dies wurde von Zeugen beobachtet, von denen einer die Polizei alarmierte. Nach kurzen Fahndungsmaßnahmen konnten Beamte des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen die sechs Jungen in der Nähe des Tatorts feststellen und kontrollieren. Eine weitere Streifenwagenbesatzung überprüfte den Zigarettenautomaten, der vermutlich nicht beschädigt wurde. Während der Kontrolle gab der 15-Jährige ein Butterfly-Messer an die Beamten heraus, welches diese beschlagnahmten. Die sechs Tatverdächtigen konnten im Anschluss, bis auf einen, alle an ihre Eltern übergeben werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal