Ludwigsburg (ots) –

Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro sind die Bilanz einer Unfallflucht, der sich am Dienstag gegen 09.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Gärtringen und Herrenberg im Bereich einer Baustelle ereignete. Ein noch unbekannter Fahrzeuglenker, der vermutlich von der Rastanlage Schönbuch-West wieder auf den rechten Fahrstreifen der Bundesautobahn 81 auffahren wollte, scherte dicht vor einem Sattelzug (Schwertransport) ein. Der 31 Jahre alte Lenker des Schwertransports wich in der Folge nach links aus, was dazu führte, dass er seitlich mit dem Audi eines 20-Jährigen kollidierte, der auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war. In der Folge wurde der Audi nach links gegen die Mittelleitplanke gedrückt. Der 20 Jahre alte Fahrer und seine 22-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. Der Unbekannte, der vermutlich einen Kleintransporter lenkte, machte sich aus dem Staub. Der Sattelzug wie auch der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch die Einsatzmaßnahmen entstand ein Rückstau von etwa fünf Kilometern. Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 0711 6869-0 bei der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal