Ludwigsburg (ots) –

Am Montag kam es gegen 15.35 Uhr zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Wendlingen zu einem Auffahrunfall mit einem Sachschaden von etwa 7.500 Euro. Ein 43 Jahre alter VW-Lenker wechselte von der Mitte auf die rechte Spur und fuhr anschließend einem Citroen-Anhänger-Gespann auf, in dem ein 46 Jahre alter Fahrer saß. Während der Unfallaufnahme bemerkten die hinzugerufenen Polizeibeamten Atemalkoholgeruch bei dem 43-Jährigen. Ein Test verlief positiv. Darüber hinaus ergaben sich weitere Hinweise auf eine mögliche Drogenbeeinflussung bei dem VW-Lenker. Ein weiterer Test reagierte auch auf eine Droge positiv, so dass sich der 43-Jährige einer Blutentnahme unterziehen musste. Während der Blutentnahme fiel dem Tatverdächtigen ein Tütchen mit einem weißen Pulver aus der Tasche. Möglicherweise handelt es sich hierbei um Drogen. Dies bedarf weiterer Ermittlungen. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Sein VW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal