Ludwigsburg (ots) – Am Samstag gegen 17:15 Uhr befuhr ein 55 Jahre alter Yamaha-Fahrer die BAB 8 in Richtung München. Zwischen den Anschlussstellen Neuhausen auf den Fildern und Esslingen kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort zunächst mit der Schutzplanke. Durch den Aufprall wurde der 55-Jährige über die Leitplanke geschleudert und kam im Grünstreifen zum Liegen. Das Motorrad fuhr noch etwa 200 Meter weiter und kam ebenfalls rechtsseitig der Fahrbahn im Grünstreifen zum Stillstand. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Kraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zudem wurde durch den Unfall die Schutzplanke beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ungefähr 2.000 Euro. Aufgrund des Rettungseinsatzes musste die BAB 8 im dortigen Bereich für ungefähr 35 Minuten voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Neuhausen abgeleitet. Anschließend musste der Verflechtungsstreifen zeitweise gesperrt werden. Hierdurch kam es zu einem Rückstau von etwa vier Kilometern Länge. Neben dem Rettungshubschrauber waren eine Rettungswagenbesatzung, ein Notarzt sowie drei Streifen der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg an der Unfallstelle im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal