Ludwigsburg (ots) – Noch Zeugen sucht die Polizeinach einem Verkehrsunfall an der A8- Autobahnauffahrt Wendlingen, der am Donnerstag gegen 09:40 Uhr einen Verletzten und etwa 130.000 Euro Sachschaden forderte.
Der unbekannte Fahrer eines Kleintransporters mit Anhänger fuhr auf die Autobahn in Richtung Stuttgart auf und wechselte vom Beschleunigungsstreifen auf die mittlere Spur. Eine dort fahrende 25-Jährige musste mit ihrem Mercedes nach links ausweichen und stieß dabei mit dem Mercedes eines 47-Jährgien zusammen. Die beiden Autos gerieten dadurch ins Schleudern. Während die 25-Jährige auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam, schleuderte der Mercedes des 47-Jährigen über alle Fahrstreifen der Durchgangsfahrbahn nach rechts und über die komplette Parallelfahrbahn, bevor er gegen die angrenzende Böschung prallte. Der nachfolgende Audi ein 26-Jährigen wurde durch Trümmerteile beschädigt. Alle drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 26-Jährige zog sich Schnittverletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.
Der unbekannte Fahrer des Kleintransporters mit Anhänger, bei dem es sich vermutlich um einen Sprinter handelte, setzte seine Fahrt in Richtung Stuttgart fort. Mögliche Unfallzeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal