Kassel (ots) – Kassel-Nord:

In der Nacht zum gestrigen Sonntag meldete ein Anwohner gegen 02:10 Uhr zwei Männer, die durch die Holländische Straße ziehen und geparkte Autos beschädigen sollen. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Randalierern verlief anschließend ohne Erfolg. Diese waren bereits in die Heinrichstraße geflüchtet, wo sich ihre Spur verliert.
Allerdings stellten die eingesetzten Polizisten des Reviers Mitte in der Holländischen Straße, zwischen Westring und Henschelstraße, sowie in der Heinrichstraße mehrere beschädigte Pkw fest. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden offenbar wahllos sieben Autos verschiedener Hersteller beschädigt. Die unbekannten Täter hatten gegen die Außenspiegel der Fahrzeuge getreten, wodurch die Spiegel abrissen und bei einem Auto das Spiegelglas zerbrach.
Der Zeuge beschrieb den Beamten zwei etwa 1,80 Meter große und unter 30 Jahre alte Männer. Einer trug eine dunkelgraue Jacke, der andere war dunkel gekleidet.

Die weiteren Ermittlungen wegen der Serie von Sachbeschädigungen führen die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte unter Tel.: 0561-9100.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal