Kassel (ots) – Ahnatal (Landkreis Kassel): Am gestrigen Donnerstagabend („Christi Himmelfahrt“), gegen 19:10 Uhr sollen sich acht Männer, im Alter von 19 bis 52 Jahren, im Ahnataler Ortsteil Weimar geprügelt haben. Es kam auch zu Widerstandshandlungen gegenüber der eingesetzten Polizei. Nach derzeitigem Erkenntnisstand erlitt keiner der Beteiligten ernsthafte Verletzungen. Die weiteren Ermittlungen führen die hier zuständigen Ermittler der regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei.

Wie die aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Nord berichteten, sollen am Abend des gestrigen Feiertags in der Weimarer Straße „Im Kreuzfeld“ zwei „Vatertagstouren“ in erheblich alkoholisiertem Zustand aneinandergeraten sein. Dabei wäre auch eine Flasche geworfen worden. Die beiden Männergruppen gerieten offenbar auch mit einem 19-Jährigen in Streit, der per Handy die Polizei über die Schlägerei informieren wollte. Nachdem mehrere hinzueilende Polizeistreifen vor Ort einschritten, kam es durch einen 52-Jährigen aus Ahnatal zu einer Widerstandshandlung gegenüber den Polizeibeamten, indem dieser die Beamten angriff. Der Angriff konnte abgewehrt und der 52-Jährige festgenommen werden.
Die genauen Hintergründe des Vorfalls sowie Tatbeteiligungen sind derzeit noch unklar und Bestandteil der weiteren Ermittlungen.
Die zuständigen Ermittler der Regionalen Ermittlungsgruppe suchen zur Aufklärung des Falls weitere Zeugen, die Beobachtungen am Tatort gemacht haben oder weitere Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Frank Siebert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0561 – 910 1008

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal