Kassel (ots) –

Kassel-Harleshausen:

Dank zwei aufmerksamen Anwohnern gelang Polizisten in der vergangenen Nacht die Festnahme von vier jugendlichen Tatverdächtigen nach einer Sachbeschädigung an einem leerstehenden Supermarkt in der Wolfhager Straße in Harleshausen. Die sofort nach Eingang der Notrufe hinzugeeilten Streifen des Polizeireviers Süd-West konnten vier Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren aus Kassel in der Nähe des Tatorts festnehmen. Bei den Durchsuchungen der drei männlichen und der weiblichen Tatverdächtigen fanden die Polizisten zudem diverse Messer, einen Schlagring und einen Schlagstock, weshalb sich die Jugendlichen nun neben Sachbeschädigung auch wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten müssen.

Die beiden Zeugen hatten unabhängig voneinander gegen 23:20 Uhr über den Notruf mitgeteilt, dass eine mehrköpfige Gruppe randalierend durch Harleshausen zieht. Nachdem sie mehrere Blumenkästen vor einer Bäckerei umgeworfen hatten, zertrümmerten sie die Glasschiebetür des Supermarktes, indem sie ein Werbeschild eines Pizzabringdienstes dagegen warfen. Zudem stießen sie mehrere Fahrräder eines Verleihunternehmens um und schoben Mülltonnen auf die Straße. Die alkoholisierten Jugendlichen übergaben die Polizisten im Anschluss an ihre Eltern. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ulrike Schaake

Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal