Kassel (ots) – Kassel-Wehlheiden:

In der Nacht zum heutigen Montag brach ein bislang unbekannter Täter in eine Tankstelle im Kasseler Stadtteil Wehlheiden ein und erbeutete innerhalb kurzer Zeit verschiedene Tabakwaren aus dem Verkaufsraum. Anschließend flüchtete der Einbrecher mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Wie sich anhand der Auswertung der Bilder einer Überwachungskamera nachvollziehen lässt, brauchte der Täter nur weniger als zwei Minuten für den Einbruch. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Einbrecher geben können.

Der Pächter hatte die Kasseler Polizei in der vergangenen Nacht alarmiert, da der Einbruchsalarm der Tankstelle an der Kohlenstraße, nahe der Wittrockstraße, aufgelaufen war. Die daraufhin sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten anschließend nicht mehr zum Erfolg. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes nach der Sichtung des Überwachungsvideos berichten, hatte der Täter um 3:17 Uhr die Glasscheibe der Schiebetür eingeschlagen und sich so Zutritt zum Verkaufsraum der Tankstelle verschafft. Zielgerichtet nahm der Einbrecher im Kassenbereich zahlreiche Tabakwaren an sich und flüchtete damit nur knapp zwei Minuten später wieder nach draußen. Es handelte sich um einen 1,70 bis 1,80 Meter großen Mann mit einem weißen Mund-Nasen-Schutz und einer schwarzen Mütze, der eine schwarze Winterjacke mit grauen Ärmeln und grauer Kapuze trug. Zudem hatte der Täter eine auffällige Kühltasche mit der Aufschrift „Aldi“ dabei.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die in der vergangenen Nacht im Bereich des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal