Kassel (ots) –

Autobahn 7/ Kreuz Kassel-Mitte:

Am gestrigen Sonntagnachmittag meldeten Verkehrsteilnehmer auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Guxhagen und Kassel mehrere hochmotorisierte Fahrzeuge, die mit hohen Geschwindigkeiten unterwegs waren. Im Bereich des Autobahnkreuzes Kassel-Mitte sollen schließlich gegen 15:25 Uhr sechs der Pkw nebeneinander gefahren sein und den Verkehr auf der Autobahn bis zum Stillstand ausgebremst haben. Zeugenangaben zufolge blockierten die Autofahrer, die augenscheinlich einer Hochzeitsgesellschaft angehörten, absichtlich alle Fahrspuren der Autobahn, sodass die dort stehenden Verkehrsteilnehmer mehrere Minuten lang nicht mehr weiterfahren konnten. Zu einem Unfall war es nach bisherigen Erkenntnissen durch den herbeigeführten Stau nicht gekommen.
Bei Eintreffen der alarmierten Streifen der Polizeiautobahnstation Baunatal und der anschließenden Fahndung fehlte von den in Richtung Norden weitergefahrenen Autos, die unterschiedliche auswärtige Kennzeichen gehabt haben sollen, bereits jede Spur.

Die Beamten der Polizeiautobahnstation ermitteln nun wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr. Sie bitten Zeugen, die den Vorfall am gestrigen Nachmittag ebenfalls beobachtet haben oder durch das Fahrverhalten der mutmaßlichen Hochzeitsgesellschaft behindert bzw. gefährdet wurden, sich unter Tel. 0561- 910 1920 bei der Polizei zu melden.

Ulrike Schaake

Pressesprecherin
Tel. 0561 – 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal