Kassel (ots) –

Schwere Verletzungen zog sich ein 18-jähriger Pkw-Führer aus Gemünden am gestrigen Abend bei einem Verkehrsunfall auf der L3073 zwischen den Ortslagen Römershausen und Mohnhausen zu.

Wie die Beamten der Polizeistation Frankenberg berichten, befuhr der 18-jährige mit seinem Pkw gegen 23:05 Uhr die L3073 aus Richtung Römershausen kommend in Richtung Mohnhausen.

Aus derzeit noch ungeklärter Ursache verlor er kurz nach dem Ortsausgang die Kontrolle über seinen Pkw, kam von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde dabei derart stark beschädigt, dass der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Nur unter dem Einsatz von schwerem Gerät konnte die Feuerwehr den jungen Fahranfänger aus seinem Fahrzeug befreien und so einer medizinischen Versorgung zuführen.

Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der 18-jährige mittels RTW in ein Marburger Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die L3073 für die Dauer von drei Stunden in beiden Richtungen voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Alexander Wessel, Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel

Telefon: +49 561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal