Kassel (ots) –

Trendelburg (Landkreis Kassel): Unbekannte Täter sind im Laufe der Nacht zum Sonntag in eine Bankfiliale in der Straße „Zur Abgunst“ in Trendelburg eingebrochen. Dabei gingen die Einbrecher mit schwerem Gerät vor und durchbrachen eine Wand. Darüber hinaus verschafften sie sich auch gewaltsam über das Dach Zugang zu dem Gebäude. Aus noch unbekannten Gründen gingen sie aber in beiden Fällen nicht weiter vor und machten daher letztlich keinerlei Beute. Der Sachschaden wird jedoch auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder ein offenbar von ihnen genutztes Fahrzeug geben können.

Die genaue Tatzeit des Einbruchs ist derzeit noch nicht bekannt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat sich die Tat zwischen Samstagabend, 20:15 Uhr, und Sonntagmorgen, 6:15 Uhr, ereignet. Wie die mit dem Fall betrauten Beamten des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo berichten, hatten die Täter offenkundig ein Fahrzeug mitgeführt. Aufgrund von Reifenspuren gehen die Ermittler davon aus, dass die Einbrecher den Wagen, zu dem bislang keine weiteren Details bekannt sind, auf der Gebäuderückseite abgestellt hatten und dort die Wand aufbrachen. An dieser Stelle hatten die Unbekannte mit ihrem Werkzeug Glasbausteine und Teile der Wand aufgestemmt, ohne jedoch durch die entstandene Öffnung in das Gebäude zu klettern.

Bewegungsmelder bereits am Wochenende zuvor beschädigt

Auffällig ist aus Sicht der Ermittler, dass bereits am Wochenende zuvor, in der Nacht zum Sonntag, den 23.01., die Bewegungsmelder auf der Gebäuderückseite von Unbekannten beschädigt worden waren. Diese Tat dürfte höchstwahrscheinlich im Zusammenhang mit dem Einbruch in der Nacht zum letzten Sonntag stehen. Vermutlich hatten sich die Täter bereits im Vorfeld im Bereich der Bankfiliale aufgehalten und diese ausgekundschaftet.

Die Ermittler des K 21/22 bitten daher nun um Zeugenhinweise. Wer in den letzten Wochen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Bankfiliale beobachtet hat und Hinweise zu dem Einbruch geben kann, meldet sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 bei der Polizei in Kassel.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz
Pressesprecher
Tel. 0561 – 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal