Kassel (ots) –

Kassel-Bad Wilhelmshöhe:

Am gestrigen Mittwochvormittag wurde eine hochbetagte Frau in ihrer Wohnung in Kassel-Bad Wihelmshöhe Opfer eines dreisten Diebstahls durch einen bislang unbekannten Täter. Die mit dem Fall betrauten Ermittler der EG SÄM der Kasseler Kripo suchen nach Zeugen, die Hinweise auf den Dieb geben können. Es soll sich um einen 50 bis 55 Jahre alten, ca. 1,75 Meter großen Mann mit normaler Statur und blonden bis hellgrauen Haaren gehandelt haben, der eine beigefarbene Hose und eine gleichfarbige Jacke mit grünen Einsätzen trug. Er sprach hochdeutsch ohne Akzent, so das Opfer.

Wie die aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, ereignete sich die Tat in einem Mehrfamilienhaus in der Rammelsbergstraße, nahe der Weißensteinstraße, gegen 11:10 Uhr. Der unbekannte Täter klingelte zu dieser Zeit an der Wohnungstür und sagte der 82-jährigen Bewohnerin, dass er doch kürzlich als Handwerker in der Wohnung gearbeitet habe. Bevor sie darauf reagieren konnte, drängte sich der Mann an der überrumpelten und körperlich unterlegenen Seniorin vorbei in die Wohnung. Im weiteren Verlauf durchsuchte der Unbekannte mehrere Schränke und Schubladen, nahm kurzerhand zwei Schmuckstücke an sich und ging damit aus der Wohnung, ohne dass die 82-Jährige dagegen vorgehen konnte.

Zeugen, die am gestrigen Morgen Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht haben und den ermittelnden Beamten Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Ulrike Schaake

Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal