Kassel (ots) – Kassel-Wesertor:

Äußerst couragiert verhielten sich zwei junge Männer und ein 17-Jähriger, die am gestrigen Montagnachmittag Zeugen einer sexuellen Belästigung in einem Bus wurden: Nachdem der Täter am Altmarkt aus dem Bus ausgestiegen war, folgten sie dem Mann, stellten ihn und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Den festgenommenen 27-Jährigen aus Kassel, bei dem ein Atemalkoholtest 4,1 Promille ergab, brachten die Polizisten zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten in eine Gewahrsamszelle des Polizeipräsidiums.

Wie das eingeschüchterte 18-jährige Opfer aus dem Landkreis Kassel später den Polizeibeamten schilderte, saß sie gegen 16:45 Uhr in dem Linienbus, als der Unbekannte sie plötzlich unsittlich berührte, sich gegen ihren Körper drückte und versuchte, sie zu küssen. Auf die missliche Lage der jungen Frau waren die drei couragierten Zeugen aufmerksam geworden, woraufhin sie nach dem Ausstieg des Mannes kurze Zeit später zu Fuß seine Verfolgung aufnahmen. In der Kurt-Schumacher-Straße hielten sie den 27-Jährigen fest und alarmierten über den Notruf die Polizei. Dort klickten wenige Augenblicke später die Handschellen für den Tatverdächtigen, der bereits polizeibekannt ist. Er muss sich nun wegen sexueller Belästigung verantworten. Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten des Kommissariats 12 der Kasseler Kriminalpolizei.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal