Kassel (ots) – Baunatal (Landkreis Kassel):

Am heutigen frühen Mittwochmorgen, gegen 03:00 Uhr, kam es im Baunataler Stadtteil Altenbauna zu einem versuchten Fahrraddiebstahl aus unverschlossener Garage, bei dem sich der ertappte Dieb zügig vom Tatort entfernen wollte. Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei und konnte den Fahrraddieb bis zum Eintreffen der Polizei hinhalten und so eine Festnahme des 20-jährigen Tatverdächtigen ermöglichen.

Wie die aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Süd-West berichteten, sei der 20-jährige Fahrraddieb zunächst unbemerkt in eine unverschlossene Garage in der „Neue Straße“ in Altenbauna gelangt, als er von einem Zeuge aus dem Wohnhaus ertappt wurde. Die Garage gehört zum angrenzenden Wohnhaus der betroffenen Familie. Der 20-Jährige Dieb aus Kassel hatte in der Garage das Licht brennen lassen, so dass er von dem Zeuge, der sich noch im Wohnhaus befand, entdeckt werden konnte. Der 21-jährige sah den Dieb sodann mit dem Mountainbike seines kleinen Bruders durch den Garten fahren. Er benachrichtige sofort die Familie im Haus, anschließend die Polizei und begab sich kurzentschlossen in den Garten. Dort hatte der Dieb bereits Fersengeld gegeben und wollte mit dem neuwertigen Mountainbike durch den Garten flüchten. Leider hatte sich der Fahrraddieb die falsche Fluchtrichtung durch den Garten ausgesucht, denn dort gab es aufgrund von Erdarbeiten keinen direkten Ausgang. Der 21-jährige Zeuge stellte den Mann und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die hinzueilende Polizeistreife des Polizeireviers Süd-West konnte den Fahrraddieb noch am Tatort festnehmen.
Der 20-Jährige muss sich nun wegen Fahrradiebstahls und Unbefugtem Gebrauch eines Fahrzeugs verantworten.

Rückfragen bitte an:

Frank Siebert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0561 – 910 1008

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal