Kassel (ots) – Vellmar (Landkreis Kassel): Dank eines aufmerksamen Nachbarn gelang der Polizei in der Nacht zum heutigen Donnerstag ein schneller Fahndungserfolg nach einem Auto-Aufbruch in Vellmar. Eine Streife des Polizeireviers Ost konnte den mutmaßlichen Täter noch unweit des Tatorts aufspüren und nach kurzer Flucht festnehmen. Der tatverdächtige 26-Jährige aus der Republik Moldau, der aktuell keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, befindet sich zurzeit in Polizeigewahrsam. Nun wird geprüft, ob Gründe für die Untersuchungshaft vorliegen und er am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt werden soll.

Der Notruf eines Anwohners aus der Sophie-Henschel-Straße war gegen 1:50 Uhr bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen. Der Zeuge gab an, zuvor von draußen auffällige Geräusche gehört und daraufhin aus dem Fenster gesehen zu haben. Dabei sah er einen Mann, der mit einer Taschenlampe in einen geparkten Kia leuchtete, dessen Seitenscheibe allem Anschein nach eingeschlagen worden war. Im weiteren Verlauf konnte der Zeuge eine gute Beschreibung des Täters abgeben und der Polizei am Telefon schildern, in welche Richtung der Unbekannte geflüchtet war. Sofort hatten mehrere Streifen unterschiedlicher Polizeireviere die Fahndung nach dem flüchtigen Auto-Aufbrecher in Vellmar aufgenommen. Im Heideweg konnte eine Streife des Polizeireviers Ost dann um 2 Uhr den 26-Jährigen aufspüren, der hinter einem parkenden Auto kauerte und sich dort verstecken wollte. Trotz einem kurzen Fluchtversuch zu Fuß nahmen die Beamten den Tatverdächtigen nach wenigen Metern fest. Bei seiner Durchsuchung fanden sie zudem Einbruchswerkzeug. Wie sich später herausstellte, war bei dem Kia die hintere Seitenscheibe eingeschlagen und eine Geldbörse mit verschiedenen Karten und Bargeld entwendet worden. Dank der Beobachtungen des Anwohners konnten die gestohlene Geldbörse und die Karten in einer Mülltonne unweit des Tatorts aufgefunden werden. Von dem Bargeld fehlt bislang jedoch noch jede Spur.

Darüber hinaus zeigte ein Bewohner des Kastanienwegs in Vellmar am heutigen Donnerstagmorgen einen weiteren Einbruch in ein Auto an. Dort war im Laufe der Nacht die Scheibe eines Hyundais ebenfalls eingeschlagen und aus diesem die Handtasche geklaut worden. Diese lag allerdings einige Meter von dem Auto entfernt auf dem Gehweg, ohne dass daraus etwas entwendet worden war.

Die weiteren Ermittlungen gegen den 26-Jährigen werden nun von den Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei geführt. Dabei prüfen die Ermittler, ob der Festgenommene auch für den Auto-Aufbruch im Kastanienweg verantwortlich ist.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz
Pressesprecher
Tel. 0561 – 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal