Kassel (ots) –

Kaufungen (Landkreis Kassel):

Nachdem eine 14-Jährige aus Kassel am Freitagabend in Kaufungen einen Mann wiedererkannt hat, der sich zwei Wochen zuvor in der Straßenbahn vor ihr entblößt hatte, gelang Polizisten des Reviers Ost bei der sofort eingeleiteten Fahndung die schnelle Festnahme eines 24-jährigen Tatverdächtigen. Der in einer Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Kassel wohnende Mann mit afghanischer Staatsangehörigkeit muss sich nun wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten.

Der Notruf des 14-jährigen Mädchens war am Freitagabend gegen 20 Uhr bei der Polizei eingegangen. Wie sie schilderte, hatte sie soeben an der Straßenbahnhaltestelle an der Kaufunger Gesamtschule den Mann wiedererkannt, der sich etwa zwei Wochen zuvor in einer Straßenbahn von Kaufungen nach Kassel vor ihr entblößt und sich unsittlich gezeigt hatte. Eine Anzeige hatte die Jugendliche wegen des Vorfalls nicht erstattet, sich aber bei erneutem Erblicken des Mannes sofort hilfesuchend an die Polizei gewandt. Nur wenige Minuten später klickten für den von ihr beschriebenen 24-Jährigen, der zwischenzeitlich in einen Bus in Richtung Nieste eingestiegen war, die Handschellen. Bei den weiteren Ermittlungen des für Sexualdelikte zuständigen Kommissariats 12 der Kasseler Kripo wird nun geprüft, ob er auch als Täter für weitere Taten in Frage kommt.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal