Krefeld (ots) –

Die Polizei wurde am Donnerstagabend wegen Streitigkeiten zu einem Mehrfamilienhaus an der Prinz-Ferdinand-Straße gerufen. Ein 38-jähriger aus Sierra Leone stammender Krefelder war im Hausflur mit mehreren Mitbewohnern in Streit geraten und hatte diese mit einem Messer bedroht. Die kurze Zeit später eintreffenden Polizeibeamten bedrohte der Mann im Treppenhaus mit einem Messer. Anschließend zog er sich in seine Wohnung zurück. Bei dem Versuch der Festnahme griff der Krefelder die Beamten eines hinzugezogenen SEK mit einem Messer an, die ihm daraufhin ins Bein schossen. Der 38-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an. (286)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle: 02151 634 1111
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de
https://krefeld.polizei.nrw/
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal