Krefeld (ots) –

Am Montagabend (10. Januar 2022) wurde ein 45-jähriger Mann durch zwei Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Der Täter war seitdem auf der Flucht. Die Staatsanwaltschaft Krefeld und die Polizei hatten dazu in einer Pressemitteilung berichtet: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/5118514.

Ermittlungen der Mordkommission führten die Beamten auf die Spur des Tatverdächtigen. Er konnte gestern (12. Januar 2022) gegen 17:30 Uhr in der Nähe des Tatortes an der Südstraße festgenommen werden. Die Hintergründe zur Tat sind bisher ungeklärt. Das Opfer befindet sich immer noch im Krankenhaus und konnte zur Tat noch nicht vernommen werden. Anscheinend kannten sich Täter und Opfer nicht.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 44-jährigen Polen, der wegen Gewaltdelikten bereits polizeibekannt ist. Er wurde heute beim Amtsgericht Krefeld einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und ordnete Untersuchungshaft an. (19)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
https://krefeld.polizei.nrw/
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal