Krefeld (ots) –

Am Dienstagnachmittag (11. Oktober 2022) gegen 16 Uhr wollte eine 87-jährige Krefelderin bei einer Bankfiliale auf der Hülser Straße von ihrem Sparkonto eine vierstellige Summe Bargeld abholen. Die Seniorin erzählte der Bankmitarbeiterin, dass sie zuvor von der Polizei telefonisch kontaktiert worden sei. Ihre Tochter habe einen Autounfall verursacht, bei dem eine Radfahrerin und ihr Baby verletzt wurden. Der Polizist habe sie am Telefon aufgefordert eine Kaution zu zahlen, die ein Kurier zu einem späteren Zeitpunkt bei ihr zu Hause abholen wird.
Die Bankmitarbeiterin erkannte die Betrugsmasche und verständigte umgehend die Polizei. (353)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle: 02151 634 1111
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de
https://krefeld.polizei.nrw/
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal