Krefeld (ots) – Am gestrigen Mittwochnachmittag (20. Januar 2021) ist ein Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit über einen Parkplatz an der Gladbacher Straße gefahren und hat mehrere Fußgänger gefährdet. Der Fahrer und seine drei Beifahrer stiegen aus und flüchteten in zwei anderen Autos, die auf dem Parkplatz abgestellt waren.

Gegen 17 Uhr fuhr der schwarze Audi, der ohne Kennzeichen unterwegs war, auf den Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters. Mehrere Fußgänger, darunter auch Kinder, mussten dem „Raser“ ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Verletzt wurde dabei niemand. Ein Zeuge informierte die Polizei. Als der Wagen anhielt, stiegen der Fahrer und drei weitere Männer aus und besetzten zwei Autos, ebenfalls der Marke Audi, die auf dem Parkplatz abgestellt standen. Der Fahrer und ein Begleiter flüchteten in Richtung Gladbacher Straße. Das Fahrzeug hatte ein Düsseldorfer Kennzeichen. Der Wagen der beiden anderen Männer hatte ein polnisches Kennzeichen. Sie flüchteten über die Spinnereistraße in Richtung Obergath.

Die Beamten konnten die Männer nicht mehr antreffen. Den zurückgelassenen schwarzen Audi stellten sie sicher. Ob es sich hierbei um ein gestohlenes Fahrzeug handelt, muss noch ermittelt werden.

Der Fahrer ist circa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat laut Zeugen ein „südländisches“ Aussehen und kurze schwarze Haare.

Für Hinweise melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (31)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
https://krefeld.polizei.nrw/
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal