Krefeld (ots) – Am gestrigen Mittwoch (27. Januar 2021) ist Krankenfahrstuhlfahrer an der Luisenstraße ausgeraubt worden. Das Opfer blieb dabei unverletzt.

Gegen 17:15 Uhr befand sich der 65-jährige Krefelder vor seiner Wohnung, als sich plötzlich von hinten ein Mann näherte und ihm unvermittelt die Goldkette vom Hals riss. Anschließend setzte sich der Täter auf ein Fahrrad und flüchtete in Richtung St.-Anton-Straße. Der 65-Jährige informierte die Polizei.

Der Täter hat eine schlanke Statur. Er trug dunkle Kleidung und einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz. Das Fahrrad war ebenfalls dunkel.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte telefonisch an die 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (36)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
https://krefeld.polizei.nrw/
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Kontaktdaten anzeigen/ausblenden

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
https://krefeld.polizei.nrw/
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal