Villingen-Schwenningen (ots) –

Einen Auffahrunfall verursacht hat ein Autofahrer am Sonntag gegen 13 Uhr auf der Kreisstraße 5709 zwischen Kappel und Villingen. Ein 26-jähriger Toyota-Fahrer fuhr auf einen BMW einer 31-Jährigen auf und schob diesen noch auf einen VW, an dessen Steuer eine 26-Jährige saß. An den Autos entstand insgesamt Blechschaden in Höhe von rund 18.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme fiel der Polizei ein drogentypisches Verhalten beim Unfallverursacher auf, was ein Drogenvortest bestätigte. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Da er auch nicht im Besitz eines Führerscheins ist, ermitteln die Beamten gegen ihn wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Jörg-Dieter Kluge
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1019
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal