Sulz am Neckar, Landkreis Rottweil (ots) – Beim Anfahren zu viel Gas gegeben und so einen spektakulären Unfall mit weit über 50.000 Euro Sachschaden verursacht hat ein 37-jähriger Fahrer eines BMWs des Typs X1 am Mittwochabend im Bereich einer Wäscherei zwischen der Gottlieb-Daimler-Straße und der Robert-Bosch-Straße. Der Mann parkte zunächst am Fahrbahnrand der Gottlieb-Daimler-Straße und war gegen 19 Uhr gerade im Begriff, wieder anzufahren. Hierbei gab der 37-Jährige infolge eines Fahrfehlers versehentlich viel zu viel Gas. Der BMW schleuderte daraufhin zur gegenüberliegenden Straßenseite und prallte gegen einen großen Stein-Findling, der infolge des Anstoßes eine angrenzende Böschung hinunterrutschte. Von dem Findling abgewiesen, fuhr der BMW immer noch mit erheblichem Geschwindigkeitsüberschuss ebenfalls die Böschung hinunter und durchschlug anschließend die Gebäudefassade an der Rückseite eine Wäscherei der angrenzenden Robert-Bosch-Straße. Schließlich blieb der BMW erheblich beschädigt in den Betriebsräumen der Wäscherei stehen. Wie durch ein Wunder wurden bei dem Unfall keine Personen verletzt. Dafür entstand am BMW sowie an dem Gebäude der Wäscherei erheblicher Sachschaden von weit über 50.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal