Stockach-Winterspüren (ots) –

In der Nacht zum Freitag ist ein Gebäude auf dem Gehöft Malezreute aus bislang unbekannten Gründen in Brand geraten. Ein Nachbar hat nachts um 2 Uhr die Flammen entdeckt und über Notruf die Polizei informiert. Die Feuerwehr rückte mit über 50 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen zu dem Brandobjekt, das abseits zwischen Winterspüren und Ursaul liegt, an. Das Haus, das derzeit nicht bewohnt ist, stand beim Eintreffen der Wehr und der Polizei bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass durch das Feuer weitere Gebäude in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Kriminalpolizei rückte noch in der Nacht an und nahm die Ermittlungen auf. Derzeit bestehen keine Hinweise auf eine Brandlegung. Nicht ausgeschlossen ist, dass ein Blitzschlag als Auslöser für den Brand infrage kommt. Den Gebäudeschaden schätzt die Polizei auf 500.000 Euro. Verletzte gab es nicht. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal