St. Georgen (ots) – Einen Unfall mit insgesamt rund 13.000 Euro Sachschaden verursacht hat ein betrunkener Autofahrer am Montagabend gegen 20 Uhr auf der Bundesstraße 33. Ein 36-Jähriger fuhr mit einem Peugeot in Richtung Triberg. Auf Höhe der Einmündung der Straße „Am Storzenberg“ kam er auf schneeglatter Fahrbahn wegen zu hoher Geschwindigkeit ins Schleudern und stieß mit einem 32-jährigen Opel Insignia-Fahrer zusammen, der im Einmündungsbereich wartete. Beide Insassen blieben unverletzt. Beim Unfallverursacher stellte die Polizei alkoholische Beeinflussung fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,8 Promille, weshalb der Mann eine Blutprobe abgeben musste. Seinen Führerschein nahm die Polizei in Verwahrung. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Rückfragen bitte an:

Jörg-Dieter Kluge
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1019
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal