Singen /Lkr. KN (ots) – Montagmorgen ist es in Singen zu einem Verkehrsunfall mit einem hohen Gesamtschaden gekommen. Gegen 10:45 Uhr waren ein 44-jähriger Renault-Fahrer, ein 55-jähriger Mercedes-Fahrer und ein 60-jähriger VW-Fahrer hintereinander auf der B34 in Richtung Singen unterwegs. Auf Höhe der Josef-Schüttler-Straße müssen der 44- und der 55-Jährige verkehrsbedingt bremsen. Der 60-Jährige VW-Fahrer bemerkte es zu spät und fuhr mit seinem VW auf den vor ihm fahrenden Mercedes auf. Dieser wurde dadurch auf den Renault geschoben.

Alle drei Autos wurden durch die Kollisionen beschädigt. Der Mercedes so stark, dass er abgeschleppt werden musst. Es entstand ein Gesamtschaden von über 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Marcel Ferraro
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1013
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal