Schramberg-Purpen, Lkr. Rottweil (ots) –

Ein 13-Jähriger hat am frühen Dienstagabend mit einem zuvor manipulierten und so schneller fahrenden Roller zwischen Lauterbach und Remsbach im Bereich „Purpenhalde“ einen Unfall gebaut und ist dabei in das Heck eines anderen Rollers gefahren. Der 13-Jährige nahm am Abend unbemerkt den 50er Roller seiner Mutter an sich und manipulierte das Fahrzeug so, dass der Roller anstatt der zugelassenen Geschwindigkeit wesentlich schneller fuhr. Anschließend setzte sich der Junge mit dem Roller von Lauterbach aus in Bewegung. Im Zuge der unerlaubten Fahrt mit dem manipulierten Roller, zudem ohne eine erforderliche Fahrerlaubnis, kam es dann gegen 17.20 Uhr zu einem Zusammenstoß mit einem anderen, 16-jährigen Rollerfahrer im Bereich der Einmündung Affentälestraße und Purpen an der Purpenhalde. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. An den beiden beteiligten Rollern entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Nun muss sich der 13-Jährige für seine Tat und die Fahrt natürlich auch gegenüber seinen Eltern verantworten. Der Junge nebst Roller wurde vom verständigten Vater abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal