Schramberg (ots) –

Ein Fahrer eines BMW hat am Montagabend in der Berneckstraße nahe dem Ausgang des Schlossbergtunnels vor einer Polizeistreife plötzlich Reißaus genommen. Der bislang noch nicht identifizierte Mann am Steuer des Mietwagens ist den Beamten aufgefallen, als er gegen 19 Uhr verbotswidrig gegen die Einbahnstraße in Richtung Tunnelausgang gefahren war und deswegen kontrolliert werden sollte. Das Auto, das mit zwei Personen besetzt war, fuhr dann außergewöhnlich zügig stadtauswärts die Geißhaldenstraße entlang und am Ende der Straße weiter auf einem Waldweg. Nach einigen Hundert Metern blieb der neuwertige 3er-Kombi schließlich an einer Weggabelung mit einem Abhang stecken.
Nachdem das Auto an dem Hang zudem in starke Schräglage geraten war, stieg der Fahrer sofort aus dem Fahrzeug aus und flüchtete zu Fuß in Richtung Lauterbacher Straße. Der Beifahrer, ein 26-Jähriger aus dem Kreis Tuttlingen, der der Polizei seit längerem bekannt ist, wurde von den Beamten im Anschluss vorläufig festgenommen. In dem Auto, das in dem Hang abzustürzen drohte und später dann sichergestellt wurde, fanden die Beamten eine kleine Menge Betäubungsmittel und ein vierstelligen Bargeldbetrag. Die Polizei ermittelt und überprüft derzeit Personen, die als Fahrer in Frage kommen. Die Sicherung und Bergung des Mietwagens übernahm die Feuerwehr und das THW, die mit zehn Einsatzkräften und drei Fahrzeugen angerückt waren. Für kurze Zeit war auch ein Polizeihubschrauber bei der Fahndung beteiligt. Zur Schadenshöhe am Auto liegen noch keine Angaben vor.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal