Rottweil-Bühlingen (ots) – Noch glimpflich ging ein technischer Defekt an einem Kleinwagen einer Frau am Mittwochnachmittag aus. Die 58-jährige Autofahrerin bemerkte ein klopfendes Geräusch an ihrem Opel, konnte aber die Ursache nicht feststellen. Als sie sich deswegen auf den Weg über die B14 zu ihrer Werkstatt nach Schramberg machte, löste sich plötzlich das vordere linke Rad und rollte in die Gegenspur, auf der in diesem Moment ein VW-SUV mit einen Anhänger vorbeikam. Das Rad prallte gegen den Anhänger, wodurch an diesem eine von zwei Achsen beschädigt wurden. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 1000 Euro. Bis zum Abtransport des nur noch dreirädrigen Opel, musste der Durchgangsverkehr auf der B14 zeitweise geregelt werden.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal