Rottweil (ots) –

Wegen Pöbeleien unter jungen Feiernden musste die Polizei am Montag gleich mehrfach eingreifen. Nachdem bereits am Nachmittag rund 100 Jugendliche und Heranwachsende am Wasserturm gefeiert hatten und es dort schon unter unterschiedlichen Gruppen vereinzelt Reibereien gab, musste die Polizei am späten Abend in der Unteren Hauptstraße erneut wegen Streitigkeiten gleich mehrfach tätig werden. Auch hatten sich einzelne unter den Party-Teilnehmern mit Mitarbeitern des eingesetzten Sicherheitsdienstes angelegt, die im Auftrag von Lokalbetreibern Hausverbote durchsetzen, weil es zu bunt herging. Der Betreiber des Kinos musste zeitweise ebenfalls schließen, weil es Probleme mit Gästen gab. Gefährlich wurde es auch durch herumliegende Scherben und Müll auf der Straße. Ein paar Feierwütige verletzten sich und mussten sogar vom Rettungsdienst behandelt werden. Obwohl die Stimmung zur späten Stunde teilweise auch zu kippen drohte, kam es nicht zu schweren Straftaten. Die Polizei sprach zahlreiche Platzverweise aus und drohte wegen hohem Alkoholkonsum und unkontrolliertem Verhalten gegenüber Einzelnen auch Gewahrsam an.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal