Polizeipräsidium Konstanz (ots) – Der seit den frühen Morgenstunden mittlerweile im gesamten Gebiet des Polizeipräsidiums Konstanz mit den Landkreisen Konstanz, Tuttlingen, Rottweil und dem Schwarzwald-Baar-Kreis andauernde Schneefall hat am heutigen Donnerstag, im Zeitraum zwischen etwa 05.00 Uhr und 14.30 Uhr, zu bisher knapp über 40 polizeilich aufgenommenen Verkehrsunfällen geführt. Beamte der zuständigen Polizeireviere und die Verkehrspolizei sind – wie die Räumfahrzeuge auch – im Dauereinsatz. Bei den aufgenommenen Unfällen handelte es sich vorwiegend um Verkehrsunfälle mit Blechschäden. Glücklicherweise wurden keine Personen schwer verletzt. Die sich ereigneten Unfälle im Zusammenhang mit den winterlichen Straßenverhältnissen verteilten sich dabei wie folgt auf die vier genannten Landkreise:

   - Landkreis Konstanz: 8 Unfälle
   - Landkreis Tuttlingen: 8 Unfälle
   - Landkreis Rottweil: 14 Unfälle
   - Schwarzwald-Baar-Kreis: 11 Unfälle 

Zu den Verkehrsunfällen musste Polizei, Räum- und Abschleppdienste und auch Feuerwehren zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen ausrücken, teils nach Schneebruch durch umgestürzte Bäume oder auch durch liegengebliebenen Fahrzeugen.

Da der teils erhebliche Schneefall in den vier Landkreisen nach wie vor anhält, ist durchaus mit weiteren Verkehrsunfällen – insbesondere aber mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Auch führen die Schneefälle zu erheblichen Wartezeiten für den Einsatz der Polizei sowie der Räum- und Abschleppdienste. Dafür wird um Verständnis gebeten.

Die Verkehrsteilnehmer werden angehalten, entsprechend vorsichtig und defensiv zu fahren. Wo immer es möglich ist, sollten Verkehrsteilnehmer auf die Fahrt verzichten, zumindest bis sich die angespannte Witterungslage und die witterungsbedingen Verkehrsbehinderungen wieder entspannt haben.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal