Donaueschingen-Allmendshofen (ots) –

An der Einmündung zum Zubringer auf die B33 ist es am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr zu einem Auffahrunfall kommen, bei dem ein Autofahrer leicht verletzt wurde. Wie die Polizei bei ihren Ermittlungen feststellte, war ein 33-jähriger Fahrer eines Peugeot – Transportes in das Heck eines vorausfahrenden Ford Focus geprallt. Der 40-jährige am Steuer Ford wurde dadurch leicht verletzt.
Der Unfallverursacher machte gegenüber der Polizei geltend, dass an seinem Mietfahrzeug die Bremsen versagt hätten. Wie eine Überprüfung der vorderen Bremsen ergab, war die Bremse tatsächlich verschlissen. Der Bremsbelag an den Vorderrädern war verbraucht und die Bremsscheiben hatte dadurch bereits Schaden genommen. Der Fahrer des Transportes musste daher sein Fahrzeug stehen lassen. Die Polizei hat einen Mängelbericht erstellt.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal