Bad Dürrheim (ots) – Insgesamt rund 42.000 Euro Blechschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, den ein Autofahrer am Donnerstag gegen 16.30 Uhr auf der Bundesstraße 27, zwischen Messegelände Schwenningen und Gewerbegebiet Bad Dürrheim, verursacht hat. Ein 24-jähriger Ford Mondeo Fahrer bremste auf der Fahrt in Richtung Bad Dürrheim verkehrsbedingt ab, ebenso ein hinter ihm fahrender 25-Jähriger mit einem Ford Transit. Ein dahinterfahrender 31-jähriger Subaru Fahrer erkannte die Situation zu spät. Er prallte, trotz Vollbremsung, mit Wucht auf das Heck des Ford Transit und schob diesen noch auf den Ford Mondeo. Keiner der Insassen erlitt Verletzungen. Das Auto des Unfallverursachers hatte nach dem Aufprall nur noch Schrottwert. Ein Abschleppdienst transportierte den Totalschaden ab.

Rückfragen bitte an:

Jörg-Dieter Kluge
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1019
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal