Sulz/Vöhringen (ots) – Wegen Aquaplaning ist eine VW-Polo-Fahrerin am Sonntagabend zwischen Empfingen und Vöhringen ins Schleudern geraten und dann gegen die Leitplanke gekracht. Die 25-Jährige war gegen 21 Uhr bei einem Platzregen zu schnell unterwegs, weshalb die Reifen des Kleinwagens den Bodenkontakt und die Haftung verloren. Das Auto schleuderte rund 200 Meter weit und prallte dabei zwei Mal gegen die Schutzplanken. Die Polizei schätzt den Schaden bei dem Unfall auf 20.000 Euro. Glücklicherweise blieb sie bei dem Unfall unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal