Kiel (ots) –

Am Dienstagabend überfiel ein unbekannter Mann einen 25-jährigen Tankstellenmitarbeiter im Kieler Stadtteil Ellerbek. Unter Vorhalt eines Schraubendrehers forderte der Täter die Auszahlung von Bargeld. Er erbeutete eine mittlere dreistellige Summe Bargeld und flüchtete.

Um 19:43 Uhr betrat der Täter eine Tankstelle im Ostring 250. Der Täter forderte unter Vorhalt eines Schraubendrehers den 25 Jahre alten Mitarbeiter zu der Herausgabe von Bargeld auf. Der 25-Jährige hielt sich zu diesem Zeitpunkt alleine im Verkaufsraum auf. Er händigte dem Täter eine mittlere dreistellige Summe Bargeld aus. Der unbekannte Täter flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Der Tankstellenmitarbeiter beschrieb den männlichen Täter als 20-30 Jahre alt, circa 1,70 bis 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Er sei mit einer blauen Jeanshose, dunklen Schuhen sowie einer schwarzen Jacke mit Kapuze bekleidet gewesen. Zudem habe er eine schwarze Mütze, mit einem nicht näher definierten Logo im Bereich der Stirn, sowie einen schwarzen Mund-Nase-Schutz getragen.

Das Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Raubes mittels eines gefährlichen Werkzeuges aufgenommen.

Zeugen werden gebeten, Beobachtungen im Zusammenhang mit dieser Tat unter 0431 / 160 3333 den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei mitzuteilen.

Maike Saggau

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal