Kiel (ots) –

Am Samstagabend, dem 09.10.2021, fanden sich fachkundige Polizeibeamtinnen und -beamte und Verkehrsüberwachungskräfte der Stadt Kiel zusammen. Die Kolleginnen und Kollegen kontrollierten im Stadt- und Landbereich der Landeshauptstadt verschiedene Fahrzeugführende und stellten zum Teil erhebliche Verstöße fest.

Die Stadt Kiel maß bei 1086 Fahrzeugen die Geschwindigkeit. Die Messungen ergaben 61 Verstöße. Die eingesetzten Videowagen leiteten ein Verfahren ein, welches ein Fahrverbot nach sich zieht. Die Streifenwagen kontrollierten 67 Fahrzeuge. In vier Fällen haben die Kolleginnen und Kollegen das Erlöschen der Betriebserlaubnis festgestellt – in zweien hiervon mussten die baulich veränderten Fahrzeuge zwecks Gutachtenerstellung beschlagnahmt werden. Neben diverser kleinerer Fahrzeugmängel wurde ein Fahrzeugführer angehalten, der unter 1,67 Promille Alkohol letztlich seinen Führerschein bei der Polizei hinterließ. Ebenso erging es einem Fahrer eines Elektrorollers, der volltrunken mit 1,6 Promille Alkohol und seinem Mitfahrer gegen einen Pflanzkübel fuhr.

An diesem Wochenende kam es insgesamt zu sieben Trunkenheitsfahrten im Bereich von 1,47 bis 2,46 Promille. Hierbei waren ein Pkw, ein Fahrrad und fünf Elektroroller betroffen.

Ein 29-Jähriger war mit soeben genanntem Höchstwert des Wochenendes mit Anhaftungen von Schmutz und buntem Buschwerk an seinem Elektroroller auf der B503 unterwegs. In allen Fällen wurden Strafanzeigen gefertigt, Blutprobenentnahmen durchgeführt und die Führerscheine sichergestellt oder beschlagnahmt.

Auch weiterhin wird die Kieler Polizei in Kooperation mit anderen Behörden Kontrollen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durchführen.

Kai Breva

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal