Stakendorf (ots) – Beamte der Schönberger Polizeistation haben vergangenen Dienstag eine Geschwindigkeitsmessung auf der Landesstraße 165 bei Stakendorf durchgeführt. Nahezu jedes Fahrzeug befuhr den Bereich zu schnell. Zwei Fahrer erwartet ein Fahrverbot.

Die Polizisten führten die Messung zwischen 06:15 Uhr und 08:45 Uhr im Kreuzungsbereich L165 / Langenrade / Strandweg durch. In diesem Zeitraum passierten rund 200 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Nahezu jedes fuhr mehr als die erlaubten 70 Stundenkilometer. 19 Fahrerinnen und Fahrer erwartet ein Bußgeld, da ihre Geschwindigkeiten jenseits von 90 km/h lagen.

Zwei Fahrer fuhren mit jeweils 116 km/h an der Kontrollstelle vorbei, so dass hier ein einmonatiges Fahrverbot droht. Hinzu kommen zwei Punkte in Flensburg sowie eine Geldbuße in Höhe von 160 Euro.

Sechs weitere Fahrerinnen und Fahrer erreichten Geschwindigkeiten von etwas mehr als 100 Stundenkilometern und in elf Fällen wurden Geschwindigkeiten zwischen 90 und 100 km/h gemessen. Auf sie kommen ein Punkt in Flensburg sowie Geldbußen zwischen 70 und 120 Euro zu.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal