Karlsruhe (ots) – Am Montagabend, gegen 21.15 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 36 ungefähr auf Höhe von Graben-Neudorf ein Verkehrsunfall.

Die Geschädigte fuhr mit ihrem Pkw in nördlicher Richtung und konnte schon von Weitem ein ihr entgegenkommendes Fahrzeug sehen. Dieses fuhr aber wohl mittig auf beiden Fahrspuren. Daher wich sie zunächst leicht nach rechts aus. Als der Entgegenkommende wohl aber immer weiter auf beiden Fahrspuren fuhr, musste sie, um einen Unfall zu vermeiden, eine Vollbremsung machen. Hierdurch geriet ihr Pkw ins Schleudern, touchierte die Leitplanke zwei Mal und kam schließlich zum Stillstand. Der Unfallverursacher fuhr weiter Richtung Süden.

Es kam weder zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen noch wurde die Geschädigte verletzt. Eine unbeteiligte Zeugin bestätigte wohl, dass das entgegenkommende Fahrzeug auf beiden Spuren fuhr. Aufgrund der herrschenden Dunkelheit konnten weder die Zeugin noch die Geschädigte Hinweise zum Unfallverursacher geben.

Das Polizeirevier Philippsburg sucht nun Zeugen des Unfalls unter der Telefonnummer 07256/93290.

Heike Umminger, Perssestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal