Karlsruhe (ots) – Durch die weiteren Ermittlungen der Fachdienststelle Gewerbe/Umwelt konnte der Verdacht auf einen Hundeköder nicht erhärtet werden. Es handelte sich bei der von der Hündin aufgenommenen Fleischwurst offenbar schlicht um ein Stück Wurst ohne Zusätze.

Florian Herr, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal