Karlsruhe (ots) –

Zu einem dreisten Vorfall kam es am Montagnachmittag im Karlsruher Stadtteil Daxlanden. Hier soll eine Frau zwischen 16:10 Uhr und 17:10 Uhr versucht haben einen auf der Straße stehenden Rettungswagen um zuparken.

Nach bisherigem Sachstand befand sich eine Rettungswagenbesatzung in der Martha-Kropp-Straße aufgrund eines medizinischen Notfalls mit einer Patientin im Innenraum des Fahrzeugs. Die Besatzung bemerkte während ihres Einsatzes ein Ruckeln am Fahrzeug. Beim Nachschauen durch das Fenster in die Fahrerkabine stellte die Rettungssanitäterin eine fremde Frau fest, die offensichtlich auf der Suche nach dem Fahrzeugschlüssel war. Auf Ansprache durch die Besatzung über den momentan im Fahrzeuginneren stattfindenden Notfalleinsatz äußerte die Damen lautstark ihren Unmut über das Parkverhalten der Rettungswagenbesatzung. Da ein Durchkommen mit ihrem Fahrzeug nicht möglich war, wollte sie das Fahrzeug selbstständig um parken, da ihr der Einsatz egal sei und sie es eilig habe.

Zeitgleich haben ca. 5 – 10 Nachbarn, welche sich ebenfalls auf der Straße aufhielten, der Dame lautstark zugerufen, dass sie aufhören solle, die Sanitäter bei der Arbeit zu behindern. Die Fahrerin ging nicht weiter auf die Rettungssanitäterin ein und lief offensichtlich wutentbrannt und lautstark schimpfend zu ihrem Fahrzeug zurück. Anschließend versuchte die Frau mit ihrem Fahrzeug an dem Rettungswagen vorbeizufahren, was allerdings nicht gelang. Die Dame wurde erneut auf ihr Fehlverhalten hingewiesen. Nach der Erstversorgung im Rettungswagen fuhr die Besatzung in ein Krankenhaus.

Das Polizeirevier ist nun auf der Suche nach Zeugen des Vorfalls, die gebeten werden, sich unter der Telefonnummer 0721 666-3611 zu melden.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal