Karlsruhe (ots) –

Drei Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße 3 auf Höhe von Weingarten am späten Samstagnachmittag.

Nach ersten Befragungen stand ein 75-Jähriger gegen 18 Uhr mit seinem Renault Kangoo in der Einfahrt auf die B3 „Im Stalbühl“, Fahrtrichtung Grötzingen. Unvermittelt fuhr er wohl plötzlich an und wollte sich in den fließenden Verkehr einreihen. Ersten Ermittlungen zufolge kam von hinten ein 60-Jähriger mit seinem Daimler-Benz und wich dem Einscherenden aus. Hierzu nutzte er vermutlich die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem dort ordnungsgemäß fahrenden Daimler-Benz einer 54-jährigen Dame. Nach der Kollision wurde das Fahrzeug wohl abgewiesen und prallte offenbar noch seitlich gegen den einscherenden Kangoo.
Der 75-jährige Fahrer des Kangoo wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen, genauso wie der 60-jährige Mercedes-Fahrer. Ein Mitfahrer im entgegenkommenden Daimler Benz wurde leicht verletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro an allen beteiligten Fahrzeugen. Zur Unfallaufnahme musste die Feuerwehr zur Ausleuchtung der Unfallstelle angefordert werden.

Der Kangoo-Fahrer war offenbar alkoholisiert, ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Hierzu sucht die Polizei nun Zeugen. Diese können sich mit der Verkehrspolizei Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/944-840 in Verbindung setzen.

Heike Umminger, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal