Karlsruhe-Innenstadt (ots) – Ein bislang namentlich nicht bekannter Fahrzeugführer verursachte am Wochenende an der Kreuzung Markgrafenstraße und Fritz-Erler-Straße in Karlsruhe erheblichen Sachschaden und flüchtete anschließend.

Aus bislang unbekannter Ursache fuhr die Person zu einem Zeitpunkt zwischen Freitagabend, 20.00 Uhr, und Sonntagmorgen, 10.00 Uhr, gegen zwei Poller, woraufhin diese aus ihrer Betonverankerung gerissen wurden. Bei der Weiterfahrt verlor das mutmaßlich stark beschädigte Fahrzeug Betriebsstoffe. Die Spur führte von der Unfallstelle über die Markgrafenstraße, auf die Waldhorn- und Kapellenstraße und verlor sich letztlich auf der Kriegsstraße. Auf einer Strecke von etwa 800 Metern war daher die Reinigung des Straßenbelags notwendig. Die Verankerungen der beschädigten Hindernisse mussten von Einsatzkräften der Feuerwehr gesichert werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 3.500 Euro.

Das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz sucht hierzu noch Zeugen, die gebeten werden, sich unter 0721/666-3311 zu melden.

Marvin Haselbach, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal