Karlsruhe (ots) –

Ein flüchtender Ladendieb wurde am Samstagabend gegen 20.30 Uhr in der Rüppurrer Straße von einem 15-Jährigen überwältigt. Der 34-Jährige hatte zuvor den Ladendetektiv, der ihn festhalten wollte, mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Detektiv wurde leicht verletzt.

Der Ladendetektiv beobachtete den Mann, wie er Drogerieartikel im Wert von über 60 Euro in seinem Rucksack versteckte und dann den Einkaufsmarkt am Mendelssohnplatz verlassen wollte. Der Dieb versetzte dem Detektiv drei Faustschläge ins Gesicht und konnte sich so seiner Festnahme zunächst entziehen. Er verließ das Gebäude.
Draußen wurde ein 15-Jähriger mit seinem Roller auf die Flucht des Mannes aufmerksam. Er stellte sich ihm in den Weg, und konnte ihn gemeinsam mit dem Ladendetektiv am Boden fixieren.

Leider wurde sein E-Roller bei dem beherzten Eingreifen leicht beschädigt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den Mann fest. In seinem Rucksack wurde auch noch andere Gegenstände aufgefunden, deren Herkunft der 34-Jährige nicht plausibel erklären konnte.

Die Ermittlungen dauern an.

Heike Umminger, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal