Bruchsal (ots) – Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte am Dienstagmittag in Bruchsal einen Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen im Einsatz und flüchtete hiernach von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 1.000 Euro.

Aufgrund eines Notfallpatienten an Bord fuhr der Rettungswagen gegen 14.40 Uhr auf der Württemberger Straße mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn in Richtung der Bruchsaler Klinik. Im Kreuzungsbereich an der Ecke Engelstraße machte ein entgegenkommender roter Pickup-Truck zunächst Platz, fuhr wohl aber zu früh wieder an, so dass sich die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge berührten. Wohl beim Versuch auszuweichen streifte der Rettungswagen zudem den Außenspiegel eines am Straßenrand geparkten Transporters und beschädigte diesen. An dem Rettungswagen wurden beide Außenspiegel in Mitleidenschaft gezogen. Statt seinen Verpflichtungen als vermeintlicher Unfallverursacher nachzukommen, setzte der unbekannte Fahrzeugführer seine Fahrt unbeirrt fort. Sein Außenspiegel dürfte wohl beim dem Vorgang ebenfalls beschädigt worden sein. Weitere Hinweise zum Fahrzeug und dessen Führer sind derzeit nicht bekannt.

Das Polizeirevier Bruchsal sucht hierzu noch Zeugen, die gebeten werden, sich unter 07251/7260 zu melden.

Marvin Haselbach, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal