Karlsruhe (ots) – Ein 21-jähriger Pkw-Lenker verursachte augenscheinlich unter Alkoholeinfluss am Freitag, gegen 17.30 Uhr, einen Verkehrsunfall zwischen Büchenau und Untergrombach.

Er war auf der Kreisstraße 3501 in Richtung Untergrombach unterwegs und überholte vor dem eigentlichen Unfallgeschehen wohl auf gefährliche Art und Weise mehrere Fahrzeuge. Nach dem Überholvorgang, bei dem nach Zeugenangaben auch ein Linienbus im Gegenverkehr gefährdet wurde, kam der 21-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im Bankett zum Stillstand. Der Grünstreifen wurde auf über hundert Metern Länge beschädigt, der Pkw selbst wurde total demoliert. Der Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt.

Schon beim Eintreffen der von Zeugen herbeigerufenen Polizeibeamten konnten diese Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über ein Promille. Außerdem erkannten die Beamten wohl Anzeichen auf einen eventuellen Betäubungsmittelkonsum. Dies bedarf der weiteren Ermittlungen.

Der junge Mann wird wegen Straßenverkehrsgefährdung angezeigt, sein Führerschein wurde einbehalten.

Heike Umminger, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal